AGB

Geschäftsbedingungen

 

der Gesellschaft

GLAS-KARAFFE.com

 

Firmen-Ident.-Nr. 01789325  Ust.-Ident.-Nr. CZ7710295571

 für den Warenverkauf durch den Online Shop unter der folgenden Internet-Adresse www.glas-karaffe.com

 

VORLÄUFIGE BESTIMMUNGEN

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ( "AGB") von Jan Švigost, Hadí kopec 774, Vřesina, 74285, Firmen-Ident.-Nr.: 01789325 Ust.-Ident.-Nr.: CZ7710295571 (nachfolgend als "Verkäufer") regeln gemäß § 1751 Absatz 1 des Gesetzes Nr. 89/2012 Slg., Bürgerliches Gesetzbuch ("Bürgerliches Gesetzbuch") die gegenseitigen Rechte und in Zusammenhang entstehenden Verpflichtungen mit oder nach dem Kaufvertrag (der "Kaufvertrag"), die zwischen dem Verkäufer und andere natürliche Personen (im Folgenden "Käufer") über den Online Shop des Verkäufers. Internet-Shop wird vom Verkäufer auf einer Webseite geführt und befindet sich im Internet unter www.glas-karaffe.com (im Folgenden die "Webseite") und über die Website (im Folgenden die "Web-based Commerce") betrieben.

Die AGB gelten nicht in dem Fall, wenn die Person, die Absicht hat die Ware vom Verkäufer zu kaufen, die eine juristische Person ist oder eine Person, die das Bestellen der Ware in seine unternehmerische Tätigkeit  oder in seinem genannten Beruf handelt.

In dem Kaufsvertrag können die Bereitstellungen abweichend von den AGB sein. Die abweichende Abmachungen sind in dem Kaufvertrag vor der Bereitstellung bevorzugt.

Die Bereitstellung der AGB ist ein untrennbarer Bestandteil des Kaufvertrages. Der Kaufvertrag und die AGB sind in Deutsch ausgefertigt. Der Kaufvertrag kann in Deutsch abgeschloßen werden.

Die Fassung der AGB kann der Verkäufer ändern oder ergänzen. Mit dieser Bereitstellung sind nicht die entstehende  Rechte und Pflichte lang der Wirsamkeitsdauer voriger Fassung der AGB berührt.

 

Benutzerkonto

Aufgrund einer Registration des Käufers im Online Shop kann der Käufer in seinem Benutzerkonto bis zur Benutzergrenze zutreten. Von seiner Benutzeroberfläche kann der Käufer die Waren bestellen (im Folgenden "Benutzerkonto"). Für den Fall, dass der Online Shop dem Käufer es ermöglicht, kann er auch ohne eine Registrierung aus dem Online Shop bestellen.

Bei der Registration im Online Shop und bei der Bestellung der Ware ist der Käufer verpflichtet alle Angaben richtig und wahrheitsgemäß an zu geben. Bei den Angaben im Benutzerkonto ist der Käufer verpflichtet die bei jeder Änderung zu aktualisieren. Die Angaben im Benutzerkonto und bei Bestellungen von Ware vom Käufer angegeben, sind dem Verkäufer als richtig betrachtet.

Der Zugriff ins Benutzerkonto ist mit dem Benutzernamen und dem Kennwort gesichert. Der Käufer ist verpflichtet Verschwiegenheit bezüglich der benötigten Informationen für den Zugriff in sein Benutzerkonto zu bewaren.

Der Käufer ist nicht berechtigt einer Dritten Person die Verwendung zum Benutzerkonto zu ermöglichen.

Der Verkäufer kann das Benutzerkonto auflösen und das vornehmlich falls der Käufer das Benutzerkonto mehr als 24 Monate lang nicht benutzt, sowie im Falle, wenn der Käufer seine Pflichte aus dem Kaufvertragt bricht (einschließlich AGB).

Dem Käufer ist es bewusst, dass sein Benutzerkonto ununterbrochen nicht zugänglich sein muss und das vornehmlich mit der Berücksichtigung auf die notwändige Pflege vom Hardware- und Software-Ausstattung des Verkäufers beziehungsweise nötige Pflege vom Hardware- und Sofware-Ausstatung einer dritten Person.

 

Vertragsabschluss

Die Darstellung der Produkte im Online Shop gilt als informativ und der Käufer ist nicht verpflichtet einen Kaufvertrag zu der Ware abzuschließen. Die Bereistellung § 1732 Absatz 2 des Bürgerlichen Gesetzbuches wird nicht benutzt.

Der Online Shop enthällt Informationen über die Ware zuzüglich der Angabe von einzelnen Preisen zu der Ware. Die Preise sind zuzüglich der Mehrwertzsteuer und den zusammenhängenden Gebühren angegeben. Die Preise bleiben gültig in der Zeit, in der die im Online Shop stehen. Mit dieser Bereitstellung ist die Möglichkeit den Kaufvertrag mit individuellen abgemachten Bedingungen nicht beschränkt.

Der Online Shop enthällt auch Informationen über die Verpackungskosten und über die Lieferung der Ware. Die Informationen über die Verpackungskosten und der Lieferkosten die im Online Shop stehen, gelten nur in den Fällen, wenn die Ware im Rahmen des Gebiets der Tschechischen Republik steht.

Der Einkäufer füllt ein Bestell-Formular für den Einkauf der Ware in dem Online Shop aus.

Das Bestell-Formular enthällt vornehmlich Informationen über:

bestellte Ware (der Einkäufer fügt die bestellte Ware in den Web basiertem Warenkorb ein),

die Zahlungsbedingungen und Lieferbedingungen der eingekaufter Ware und

Informationen über die Lieferkosten (im Folgenden kurz "Bestellung").

 

Dem Käufer ist es vor der Absendung der Bestellung ermöglicht die Angaben zu kontrollieren und abzuändern, die er selber in die Bestellung eingetragen hat,auch in Anbetracht der Möglichkeit des Käufers Fehler festzustellen und korrigieren, die mit der Eingabe in die Bestellung entstanden sind. Der Käufer sendet die Bestellun ab, wenn er auf den Button "BESTELLUNG ABSCHICKEN" drückt. Die Angaben, die in der Bestellung stehen gelten als richtig. Der Verkäufer wird unverzüglich nach Erhalt der Bestellung dem Käufer Bescheid geben durch die elektronische Post (E-Mail) und das auf die E-Mail Adresse, die vom Käufer im Benutzerkonto oder in der Bestellung angegeben wurden (im Folgenden "E-Mail des Käufers").

Der Verkäufer ist in der Abhängigkeit der Bestellungsart (Warenmenge, Kaufpreishöhe, voraussichtliche Lieferkosten) berechtigt den Käufer um eine zusätzliche Auftragsbestätigung zu bitten (z.B. schriftlich oder telefonisch).

Das Vetragsverhältnis zwischen dem Verkäufer und dem Käufer ensteht mit der Übermittlung der Bestellung (Akzeptation), welches der Verkäufer dem Käufer per E-Mail verschickt und das auf die angegebene E-Mail Adresse des Käufers.

Der Käufer stimmt mit dem Benutz vom Fernkommunikationsmittel zu, damit der Vetrag abgeschloßen wird. Die Kosten, die dem Käufer mit dem Benutz vom Fernkommunikationsmittel in Zusammenheit von der Abschließung des Vetrages enstehen ( Kosten für Internetanschluss, Kosten für Telefonate), bezahlt der Käufer selber, wobei sich diese Kosten nicht im Grundsatz unterscheiden.

 

Preise und Zahlungsbedingungen

Die Preise der Ware und weitere angefallene Kosten, die im Zusammenhang mit der Lieferung sind, kann der Käufer laut des Kaufvertrags dem Verkäufer mit folgenden Möglichkeiten bezahlen:

in bar, Paypal, Kreditkarte, Debetkarte, Banküberweisung

Gemeinsam mit dem Kaufpreis ist der Käufer dem Verkäufer verpflichtet auch die Verpackungskosten und Lieferkosten der Ware im vereinbarten Preis zu bezahlen.

Der Verkäufer fordert vom Käufer keinen Vorschuss oder eine andere ähnliche Zahlung an. Hiermit ist die Bereitstellung Abschnitt 4.6 der AGB nicht berührt bezüglich der Pflicht den Preis der Ware im Voraus zu bezahlen.

Falls die Bezahlung in bar oder per Nachnahme erfolgt ist der Kaufpreis bei der Übernahme der Ware fällig.

Ein eventueller bereitgestellter Preisrabatt vom Verkäufer dem Käufer ist nicht möglich gegenseitig zu kombinieren.

Falls in der Geschäftsbeziehung üblich oder falls mit den allgemeinen verbindlichen  Rechtsvorschriften festgelegt, stellt der Verkäufer bezüglich der Zahlung, die auf Grund des Kaufvertrages ausgeführt wird, dem Käufer eine Steuerquittung - Rechnung - aus. Der Verkäufer ist ein Steuerzahler. Die Steuerquittung - Rechnung wird vom Verkäufer dem ausgestellt und wird gleichzeitig mit der Ware geliefert.

Der Käufer nimmt zur Kenntniss, dass laut der Bereitstellung § 1837 des Bürgerliches Gesetzbuches, es unter anderem nicht möglich ist vom Kaufvertrag über die Warenlieferung zurück zu treten, welches dem Käufer auf Wunsch zugerichtet wurde oder für seine Person, vom Kaufvertrag über die Warenlieferung, welche einem schnellen Verfall unterliegen, sowie auch Ware, die nach der Lieferung unwiederbringlich mit anderer Ware vermischt wurde, vom Kaufvertrag über Warenlieferung in verschloßener Verpackung, welches der Verbraucher aus der Verpackung heraus genommen hat und aus hygienischen Gründen es nicht möglich ist, es zurück zu geben und vom Kaufvertrtag über eine Tonaufnahme oder eine Bildaufnahme oder einem Computerprogramm, wenn er die ursprüngliche Verpackung beschädigt.

Wenn es sich nicht um den Fall angegeben im Abschnitt 5.1 sowie um einen anderen Fall handelt, wann man von dem Kaufvertrag zurücktretet, hat der Käufer im Einklang mit der Bereitstellung § 1829 Absatz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches das Recht vom Kaufvertrag zurück zu treten, und binnen vierzehn (14) Tagen nach der Übernahme der Ware, wobei im Falle, dass der Gegenstand des Kaufvertrages mehrere Warensorten sind oder Lieferung mehrerer Teile, die Frist vom Tage der Abnahme der letzten Warenlieferung gilt. Rücktritt vom Kaufvertrag muss dem Verkäufer in der Frist schriftlich gesendet werden, wie in dem vorigem Satz beschrieben. Das Rücktreten vom Kaufvertrag kann der Käufer auch im anderen auf die Betreibsadresse des Verkäufers senden oder an die E-Mail Adresse des Verkäufers.

Im Falle des Rücktritts vom Kaufvertrag  laut Abschnitt 5.2 der AGB wird der Kaufvertrag von Anfang an abgeschafft. Die Ware muss dem Verkäufer in vierzehn (14) Tagen  vom Rücktritt vom Kaufvertrag zurück gegeben werden. Wenn der Käufer vom Vertrag zurücktretet, trägt der Käufer auch die Rückgabekosten dem Verkäufer und das auch in dem Falle, wenn die Beschaffenheit der Ware nicht wie üblich per Post verschickt werden kann.

Im Fall vom Rücktritt vom Kaufvertrag  laut Abschnitt 5.2 der AGBs gibt der Verkäufer dem das Geldmittel vom Käufer binnen vierzehn (14) Tagen vom Rücktritt vom Kaufvertrag dem Käufer zurück, und das in der gleicher Weise, wie der Verkäufer es vom Käufer bekommen hat. Der Verkäufer ist auch berechtigt das Geld dem Käufer schon bei der Rückgabe der Ware dem Käufer zu gewähren oder auf einer anderen Weise, wenn der Käufer damit einverstanden ist und ihm keine weitere Kosten auffallen. Falls der Käufer vom Kaufvertrag zurücktretet, ist der Verkäufer nicht verpflichtet das angenommene Geldmittel dem Käufer früher zurück zu geben bis der Käufer ihm die Ware zurückgibt oder nachweist, dass er die Ware dem Verkäufer zurück geschickt hat.

Dem Verkäufer ist es berechtigt den Anspruch auf entstehende Schadensvergütungen der Ware  gegen dem Anspruch vom Käufer auf die Rückgabe des Verkaufpreis einsetig einzureichen.

Der Verkäufer ist jederzeit berechtigt vom Kaufvertrag zurück zu treten bis zur Zeit der Abnahme der Ware vom Käufer. In so einem Fall gibt der Verkäufer dem Käufer den Kaufpreis ohne weitere Verzögerungen zurück, und das bargeldlos auf das vom Käufer bestimmten Konto.

Wenn mit der Ware zusammen ein Geschenk dem Käufer angeboten ist, ist der Schenkungsvertrag zwischen dem Verkäufer und dem Käufer mit auflösenden Bedingungen abgeschloßen, dass in dem Fall zum Rücktritt vom Kaufvertrag seitens Käufer kommt, tretet der Schenkungsvertrag bezüglich so einem Geschenk in Kraft und der Käufer ist verpflichtet dem Verkäufer die Ware mit dem Geschenk zurück zu geben.

 

Verfrachtung und Lieferung der Ware

Im Falle, dass die Transportart aufgrund einer sonderbaren Anforderung des Käufer abgemacht ist, trägt der Käufer das Risiko und eventuelle zusätzliche Kosten zusammenhängend mit der Transportart.

Wenn der Verkäufer laut dem Kaufvertrag verpflichtet ist die Ware an Ort vom Käufer angegeben zu liefern, ist der Käufer verpflichtet die Ware bei der Lieferung zu übernehmen.

Falls nötig, dass aus Gründen der Partei Käufer die Ware mehrmals geliefert wird oder in anderer Art als in der Bestellung vereinbart, ist der Käufer verpflichtet die mehrmals aufgefallen Kosten zusammenhängend mit der Lieferung der Ware zu zahlen, beziehungsweise Kosten zusammenhängend mit einer anderen Lieferart.

Bei der Übernahme der Ware vom Verfrachter ist der Käufer verpflichtet die Ware zu kontrollieren, ob die Verpackung der Ware nicht beschädigt ist un im Falle einer Beschädigung es dem Verfrachter umgehend bekannt zu machen. Falls die beschädigte Verpackung der Ware  als unberechtigtes Eindringen in die Sendung der Ware festgestellt wird, muss der Käufer die Sendung der Ware vom Verfrachter nicht übernehmen.

Weitere Rechte und Pflichte beider Parteien bei der Lieferung der Ware können die Lieferbedingungen des Verkäufers regulieren, wenn vom Verkäufer ausgestellt.

 

 

Rechte von mangehalfter Erfüllung

Die Rechte und Pflichten beider Vertragsparteien  bezüglich der Rechte von mangelhafter Erfüllung richten sich nach allgemeinen verbindlichen Rechtsvorschriften (vornehmlich nach der Bereitstellungen § 1914 bis 1925, § 2099 bis 2117 und § 2161 bis 2174 des Bürgerlichen Gesetzbuches).

Der Verkäufer verantwortet sich dem Käufer, dass die Ware bei der Übergabe nicht beschädigt ist. Der Verkäufer verantwortet sich vornehmlich dem Käufer, dass in der Übergabenzeit der Ware an den Käufer:

die Ware eine Beschaffenheit hat, welche die Parteien abgemacht haben, und wenn es Vereinbarungen fehlen, hat die Ware Beschaffenheiten, die der Verkäufer oder wie vom Hersteller angegeben oder welche der Käufer erwartet hat  in Anbetracht  des Charakters der Ware aufgrund der ausgeführten Werbung,

sich die Ware für den Zweck einigt, für welchen der Verkäufer die Benutzung angibt oder für welchen die Warenart gewöhnlich benutzt wird,

die Ware entspricht der Qualität oder dem abgemachtem ausgeführtem Muster oder der Vorlage, wenn die Qualität oder die Ausführung laut dem abgemachten Muster oder Vorlage bestimmt wurde

die Ware in entsprechender Menge, Maß oder Gewicht ist und

die Ware den  Anforderungen nach rechtlichen Vorschriften entspricht.

Die Bereitstellungen im Abschnitt 7.2 der AGB werden bei der Ware, die für einen niedrigeren Preis wegen einem Schaden nicht benutzt, für welcher der niedriger Preis abgemacht wurde, für welcher die Ware bei der gewohnten Benutzung abgenutz wurde,  bei gebrauchten Sachen durch die Nutzung defekt wurden, die die Ware schon bei der Übernahme war oder es sich von dem Charakter der Ware ergibt.

Bei offensichtlichen Mangel innerhalb von sechs Monaten nach der Übernahme wird davon ausgegangen, dass die Ware zum Zeitpunkt der Übernahme defekt waren. Der Käufer ist berechtigt, das Recht, den Mangel an zu wenden, die während der 24 Monate nach Eingang in Verbraucherprodukten auftritt.

Rechte der mangelhaften Erfüllung bringt der Käufer mit dem Verkäufer an seinem Geschäftssitz zur Geltung, in dem es möglich ist, unter Berücksichtigung der Auswahl der verkauften Waren, die möglicherweise am Sitz oder Geschäftssitz ist. In einem Moment wird ein Anspruch als der Moment sein, wenn der Verkäufer vom Käufer beanstandete Ware erhält.

Weitere Rechte und Pflichte der Parteien zusammenhängend mit der Verantowrtung des Verkäufers für Schaden kann die Reklamatiuonsordnung regeln.

 

Weitere Rechte und Pflichte der Vertragsparteien

Der Käufer erwirbt das Eigentum an der Ware durch den gesamten Kaufpreis zu zahlen.

Der Verkäufer ist nicht in Bezug auf den Käufer durch Verhaltenskodizes gebunden im Sinne des § 1826 Abs. 1 Punkt. e) des Bürgelichen Geschäftsbuches.

Ausergerichtliches erledigen der Beschwerden sichert den Verbrauchern über die elektronische Adresse info@sklo-obchod.cz zu verkaufen. Informationen über die Beilegung der Beschwerde sendet der Verkäufer dem Käufer an die E-Mail-Adresse des Käufers.

Der Verkäufer ist berechtigt, die Ware auf Grund der Gewerbeberechtigung zu verkaufen. Das zuständige Gewerbeamt führt eine gewerbliche Kontrolle im Rahmen seinem Zuständigkeitsbereiches aus. Die Aufsicht über dem Bereich des personbezogenen Datenschutz verrichtet das Amt für personbezogenen Datenschutz. Die Tschechische Handelsinspektion verrichtet unter anderem die Einhaltung des Gesetzes. 634 / 1992 Sb., über den Schutz der Verbraucher, in geänderter Fassung.

Der Käufer übernimmt selbst das Risiko der Änderungen im Sinne des § 1765 Abs. 2 BGB.

 

Datenschutz

Datenschutz des Käufers, der eine natürliche Person ist, gewährt laut dem Gesetz  101/2000 Slg., Über den Datenschutz, in der geänderten Fassung.

Der Käufer stimmt mit der Verarbeitung der folgenden Dateun zu: Name, Adresse, Identifikationsnummer, Steuernummer, E-Mail-Adresse, Telefonnummer (im Folgenden zusammenfassend als "persönliche Daten").

Der Käufer stimmt mit der Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Verkäufer zu, zum Zwecke der Verwirklichung der Rechte und Pflichten aus dem Vertrag und zum Zwecke der Benutzerkonto zu halten. Wenn der Käufer nicht eine andere Option wählt, stimmt der Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Verkäufer als auch für den Versand von kommerziellen Mitteilungen und Informationen an den Käufer zu. Die Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten in ihrer Gesamtheit zu diesem Artikel nach ist nicht erforderlich, dass an sich würde es unmöglich gemacht, einen Kaufvertrag abzuschließen.

Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass er verpflichtet ist seine persönlichen Daten (für die Registrierung in seinem Benutzerkonto, für die Bestellung im Online Shop) korrekt und wahrheitsgemäß an zu geben und unverzüglich den Verkäufer über die Änderung seiner persönlichen Daten zu informieren.

Die Verarbeitung der persönlichen Daten des Käufers, kann der Verkäufer einee Dritte Person als Bearbeiter beauftragen. Zusätzlich werden personenbezogenen Daten durch den Verkäufer ohne vorherige Zustimmung des Käufers nich an einer Dritten Person zu weitergegeben außer den Personen, die die Ware liefern.

Die Personenbezogene Daten werden auf unbestimmte Zeit verarbeitet. Die persönlichen Daten werden elektronisch in automatisierter Weise oder in gedruckter Form nicht automatisiert verarbeitet.

Der Käufer bestätigt, dass die persönlichen Informationen korrekt sind und dass er darauf hingewiesen wurde, dass er freiwillig die persönliche Daten zur Verfügung stellt.

Für den Fall, dass der Käufer vermutet, dass der Verkäufer oder Bearbeiter (Art. 9.5) die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten führt , die mit dem Schutz der Privatsphäre und persönlichen Lebens des Käufers oder gegen das Recht unvereinbar ist, vor allem, wenn die personenbezogenen Daten in Bezug ungenau sind der Zweck ihrer Verarbeitung können:

den Verkäufer oder Bearbeiter, um Erläuterungen zu fragen

den Verkäufer oder Bearbeiter fordern diese Situation abzuschaffen.

Wenn der Käufer Informationen über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten anfordert, muss der Verkäufer diese Informationen übergeben. Der Verkäufer hat das Recht für die Weitergabe der Informationen gemäß dem vorstehenden Satz eine Vergütung angemessene Entschädigung zu verlangen, die nicht die Kosten für die Bereitstellung der notwendigen Informationen übersteigt.

Das Senden der Werbenachrichten und Speichern von Cookies

Der Käufer stimmt mit das Senden der Informationen in Bezug auf Waren, Dienstleistungen oder Unternehmen des Verkäufers zu und das an die E-Mail-Adresse des Käufers und stimmt auch mit der geschäftlichen Mitteilung durch den Verkäufer an die E-Mail-Adresse des Käufers zu.

Der Käufer stimmt mit dem Speichern von so genannten Cookies auf seinem Computer. Für den Fall, dass ein Kauf auf der Website vorgenommen werden kann, und dem Verkäufer Verpflichtungen vom Kaufvertrag vereinbart zu erfüllen, ohne dem Speichern von Cookies auf dem Computer des Käufers, kann der Käufer jederzeit unter dem vorherigen Satz zustimmen.

 

Lieferung

Die Ware kann an die elektronische Adresse des Käufers geliefert werden.

 

Schlussbestimmungen

Wenn das Verhältnis, der der Kaufvertrag gegründet hat, einen internationalen (ausländische) Element enthält, dann vereinbaren die Parteien, dass das Verhältnis sich nach dem tschechischen Recht richtet. Dies wirkt sich nicht auf die Rechte der Verbraucher aus, die sich aus den allgemein verbindlichen Vorschriften ergeben.

Sollte eine Bestimmung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig oder unwirksam sein oder sein wird, anstelle der ungültigen Bereitstellungen trete die Bereitstellung ein, deren der unwirksamen Besŕeistellung am nähesten kommt. Die Unwirksamkeit oder Undurchführbarkeit einer Bereistellung gilt unbeschadet der sonstigen Bestimmungen.

Der Kaufvertrag mit Bedingungen wird vom Verkäufer in elektronischer Form archiviert und ist nicht zugänglich.

Kontaktdaten des Verkäufers: Postanschrift Klausgasse 27/15, Wien 1160, E-Mail-Adresse shop@glas-karaffen.com Telefon 436602119749